Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung von SE-World erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen.

» Informationen
» Testberichte
» Verschiedenes
Anzeige
Website-Statistik
05.08.2004 - 05.02.2012:
Page Impressions: 269 902 538
Unique Besucher: 50 149 953

Gesamt seit Beginn:

Page Impressions: 297 533 108

Besucher gesamt: 70 814 045

Besucher heute bisher: 2 165

Besucher gestern: 5 588

Google-Pagerank von SE-World
 
 

SE-World hat am 05. Februar 2012 seinen Dienst eingestellt. Benutzerlogins sind seit Oktober 2015 nicht mehr möglich! Weitere Informationen

  • »PumpkinJo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 29. Januar 2012

1

Sonntag, 29. Januar 2012, 18:41

Gameboy Emulator für's Smartphone - Linkkabel Funktionalität per Umweg Tutorial

Ich bin eben nach längerem Suchen und Ausprobieren auf eine - wenn auch aufwändige - Lösung für folgendes Problem gestoßen:

Man spielt auf dem Handy/Smartphone mit einem Gameboy Emulator (GBA Emulator) ein Spiel (wie z.B. Pokemon) und möchte Funktionen nutzen, die normalerweise ein Linkkabel erfüllt (Pokemon Tauschen etc.).

Das Hauptproblem hierbei ist, dass es bisher noch keine entsprechenden Emulatoren für Android (und ich vermute auch nicht für's iPhone) gibt, die eine solche Funktionalität bereitstellen.
Daher muss man einen Umweg gehen, den ich im Folgenden möglichst genau beschreiben werde:

Grundüberlegung ist, dass die Emulatoren beim spielinternen Speichern .sav-Dateien schreiben und man daher, wenn man diese auf einen PC überträgt, den Spielstand mit einem Emulator auf dem PC wieder öffnen kann. Und für den PC gibt es bereits Emulatoren, wie z.B. VBALink, die zwei (bis vier) Spiele verlinken können. Hierbei treten jedoch gewisse Probleme auf, zumindest, wenn man mit VBALink arbeiten will, da der VBALink die .sav-Dateien nicht lesen kann. Man muss daher immer wieder zwischen dem Speichern als Zustand (.sgm-Datei) und dem spielinternen Speichern (als .sav bzw. .sa1-Datei) wechseln.

Anmerkung: Ich habe es bisher nur mit dem GBA Emulator aus dem Android Market getestet. Falls ihr es mit anderen Emulatoren auch geschafft habt, sagt Bescheid!

Also Schritt für Schritt:

  1. Stellt sicher, dass ihr den Spielstand in euren Spielen gesichert habt und nicht nur als Zustand des Emulators.
  2. Ladet euch den VBALink Emulator herunter (ich empfehle Version 1.72, mit 1.8 hat es nicht geklappt) und extrahiert die .zip-Datei in den Ordner C:\emu\vbalink.
  3. Ladet euch den VBA Emulator (Version 1.72) herunter (z.B. von chip.de) und extrahiert die .zip-Datei in den Ordner C:\emu\vba. Dieser zweite Download war bei mir notwendig, da beide Versionen anscheinend unterschiedlich viel können. (s.o.)
  4. Schließt euer Handy an einen PC an und kopiert die entsprechende (falls nötig) rom und vor allem die .sav-Datei (bei mir waren die Dateien im Ordner Phone\roms\gba) auf euren PC, am besten zunächst in den obigen Ordner vba. Wiederholt diesen Schritt für jedes Spiel (und Handy), das ihr verlinken wollt.
  5. Öffnet den VBA Emulator, indem ihr die VisualBoyAdvance.exe im Ordner ...\vba ausführt (also NICHT die VBALink Version). Klickt File->Open... und wählt die entsprechende rom aus. Nach einigem Bestätigen (Spiel fortsetzen, obwohl interne Batterie verbraucht) müsstet ihr im Spiel sein. Speichert nun das Spiel als Zustand, also über File->Save unter <name>.sgm. Dann könnt ihr das VBA-Fenster schließen. Wiederholt diese Prozedur für jedes der Spiele.
    Anmerkung: In einigen Beiträgen und Hilfestellungen kann man lesen, dass man die Einstellungen des VBA so verändern solle, dass die Real Time Clock an und der Save Type auf "Flash 128K" gestellt sein sollten (beides auffindbar unter Options->Emulator). Diese Einstellungen haben bei mir jedoch NICHT funktioniert. Also: Real Time Clock auslassen und Save Type auf "Flash 64K" lassen.
  6. Nun kopiert man die roms und die .sgm-Dateien in den Ordner vbalink und öffnet dort die VisualBoyAdvance.exe (diesmal also die VBALink-Exe). Pro Spiel müsst ihr natürlich ein separates Fenster öffnen (mehrere Fenster gleichzeitig). Danach öffnet ihr in den Fenstern die verschiedenen roms (über File->Open...). Zuletzt solltet ihr die Tastenbelegung konfigurieren (unter Options->Joypad->Configure->1). Achtet hierbei darauf, dass ihr unterschiedliche Tastenbelegungen in den verschiedenen Fenstern benutzt. Die Belegungen sollten sich nicht überschneiden. Später ist dieser Schritt nicht mehr möglich, da sonst die Verbindung abbricht.
  7. Als nächstes klickt in allen Fenstern File->Load und öffnet den jeweiligen Zustand <name>.sgm. Nun sind die zwei Emulatoren verlinkt und ihr könnt die Funktionen nutzen (also z.B. Pokemon tauschen).
  8. Habt ihr alles fertig, so speichert euren Spielstand im Emulator (also als Zustand .sgm) und schließt das VBA-Fenster. (Das Problem ist nämlich, dass ingame Speicherstände von VBALink nicht als .sav, sondern als .sa1 gespeichert werden). Nun kopiert den zuletzt gespeicherten Zustand wieder in den Ordner vba und öffnet ihn mit der dortigen exe (mit File->Open... die rom aufrufen, dann unter File->Load den Zustand <name>.sgm öffnen). Nun speichert ihr den Spielstand im Spiel (also als .sav-Datei im Ordner vba). Wiederholt diesen Schritt wieder für jedes Spiel.
  9. Zu guter Letzt kopiert ihr die neuen .sav-Dateien zurück auf eure Handys/Smartphones. Achtet beim öffnen des Spiels auf dem Handy darauf, dass nicht automatisch der letzte Zustand geladen wird (bei mir unter settings->Auto load record auszuschalten), sondern wirklich die .sav-Datei, also über die Laden-Funktion im Spiel.
Viel Spaß und ich hoffe, es klappt auf diese Weise auch bei euch!

close